Startseite » Projekt-Plattform
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Herzlich Willkommen in der KiTa-Lounge

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der KiTa-Lounge haben! Das Angebot steht allen Fachkräften kostenfrei zur Verfügung, die im Bundesprogramm Sprach-Kitas, Bundesprogramm Kita-Einstieg, Bundesprogramm Fachkräfteoffensive oder Bundesprogramm ProKindertagespflege gefördert werden.

Die KiTa-Lounge auf der Online-Plattform der Stiftung SPI bietet Ihnen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Ihren Kolleginnen und Kollegen. Fachkräfte in KiTas haben hier die Gelegenheit, ihre fachlichen Erfahrungen mitzuteilen und sich kollegial auszutauschen. 

Die KiTa-Lounge lädt jeden dritten Dienstag im Monat zu einem interessanten und relevanten Thema aus der Fachwelt der Kindertagesstätten und Kindertagespflege ein. Expertinnen und Experten aus der Praxis berichten über aktuelle Entwicklungen und diskutieren mit Ihnen - den Akteuren in den KiTas. 

Wir laden Sie herzlich ein. Diskutieren Sie miteinander und inspirieren Sie sich gegenseitig!
Falls Sie Hilfe beim Anmelden oder der Nutzung des BigBlueButton-Raumes der KiTa-Lounge benötigen, finden Sie hier Anleitungen zu diesen Themen. 

5. KiTa-Lounge „Datenschutz in Kindertageseinrichtungen – von der Pflicht zum Qualitätsmerkmal“ vom 18.01.2022

 

Die fünfte KiTa-Lounge fand am 18.01.2022 von 19-21 Uhr statt und hat sich mit dem Thema „Datenschutz in Kindertageseinrichtungen – von der Pflicht zum Qualitätsmerkmal“ auseinandergesetzt.

Mit der zunehmenden Digitalisierung des pädagogischen Alltags in Kindertageseinrichtungen ist das Thema Datenschutz ein vielschichtiges und auch essentielles Thema, dem sich die pädagogischen Fachkräfte stellen müssen. Denn digitale Medien halten über den Bereich der Elternkommunikation, der pädagogischen Entwicklungsdokumentation wie auch über pädagogische Angebote Einzug in die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte. Sie sollen die Arbeit erleichtern und im pädagogischen Alltag unterstützen. Doch was gilt es zu beachten? Wer muss wo und wann und wie geschützt werden? Bei Eltern, Trägern und auch pädagogischen Fachkräften gibt es häufig Unsicherheiten, wenn es um das Thema Datenschutz geht.

Im Fokus standen dabei folgende Fragen:
  • Was sind (personenbezogene) Daten und welche muss bzw. darf eine Kindertageseinrichtung erheben?
  • Wo benötigt es die Zustimmung der Eltern?
  • Wann, von wem und wie müssen die Eltern in Bezug auf die Datenschutzrichtlinien in der Kindertageseinrichtung aufgeklärt bzw. informiert werden?
  • Wie wird das pädagogische Fachpersonal für das Thema Datenschutz sensibilisiert und geschult?
Als Praxisexpert:innen standen uns erfreulicherweise Frau Braun-Schwartz (Gründerin und Vorsitzende der Elterninitiative Murkel e. V., Siegburg) und Herr Welsch (Pädagogische Fachkraft und Datenschutzbeauftragter bei der Elterninitiative Murkel e. V., Siegburg) sowohl für ein Interview im Vorfeld als auch für den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen am Abend der Veranstaltung zur Verfügung. Außerdem unterstützte uns Frau Naake (Juristin und Professorin für Recht und Verwaltung an der Evangelischen Hochschule Dresden und Mitglied im Vorstand des Deutschen Kinderschutzbundes) dankenswerterweise mit ihrem Fachwissen während der Veranstaltung.
  
  

Einführungsvideo zur 5. KiTa-Lounge

    

Interview mit den beiden Expertinnen in ganzer Länge der 5. KiTa-Lounge

    
    
  
Am 17.08.2021 fand die erste KiTa-Lounge auf unserer Online-Plattform statt. Sie bildete den Auftakt zu unserer Themenreihe „Digitale Medien im pädagogischen Alltag“ und behandelte konkret das Thema "Digitale Kommunikation im KiTa-Alltag".

Da wir in einer zunehmend digital geprägten Welt leben, in der sich Arbeitsweisen und Kommunikations- und Interaktionsformen erheblich verändert haben und verändern, spielt das Thema auch in der KiTa eine immer größere Rolle. Digitale Medien halten Einzug in die Kindertagesstätten und gestalten selbstverständlich den Alltag für Kinder, Fachkräfte und Eltern.
Pädagogen und Pädagoginnen müssen Veränderungen erkennen, mithalten und sich täglich weiterentwickeln, um Kinder feinfühlig beim Umgang mit Medien zu begleiten und digitale Möglichkeiten für pädagogische Aufgaben nutzen zu können.
Medienbezogene Kompetenzen bilden die Grundlage für jegliche praktische und theoretische Handlung in Bezug auf digitale Kommunikation in KiTas. Während unserer abendlichen Veranstaltung wollten wir herausfinden, was das für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Eltern bedeutet und wie sich die Kommunikation der Fachkräfte dadurch verändert bzw. verändern kann.

Im Fokus standen dabei folgende Fragen:
  • Was bedeutet eigentlich digitale Kommunikation? Wann wird Kommunikation digital? Wo finden wir digitale Kommunikation?
  • Welche digitalen Instrumente werden in der Kita eingesetzt und genutzt?
  • Was sind die Chancen und Herausforderungen von digitalen Medien?
Als Expertinnen standen dankenswerterweise Claudia Remmele (Fachkraft für sprachliche Bildung, Konsultationskraft und Fachkraft für Familienbildung; Kita St. Matthäus Gailbach) und Barbara Weis (Leitung; Kita St. Matthäus Gailbach) sowohl für ein Interview im Vorfeld als auch für den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen am Abend der Veranstaltung zur Verfügung. 
  
  

Einführungsvideo zur 1. KiTa-Lounge

  

Interview mit den beiden Expertinnen in ganzer Länge der 1. KiTa-Lounge

 
     
  
Am 21.09.2021 fand die zweite KiTa-Lounge auf unserer Online-Plattform statt. Auch diese KiTa-Lounge war Teil unserer Themenreihe „Digitale Medien im pädagogischen Alltag“ und behandelte konkret das Thema "Digitalisierung in der Fachberatung – am Beispiel der Kindertagespflege".

Die Aufgaben der Fachberatung Kindertagespflege sind vielfältig und umfassen die Information zu diesem Betreuungsformat, die Vermittlung eines Betreuungsplatzes, die Begleitung der Familie bis zum Wechsel des Kindes in eine Kindertageseinrichtung, die Beratung der Tagesmütter und Tagesväter in ihrem Alltag sowie Angebote zur Qualifizierung und Weiterbildung. Die Fachberatung steht Kindertageseinrichtungen in organisatorischen, fachlichen und konzeptionellen Fragen sowie bei Veränderungen und Entwicklungsprozessen beratend und unterstützend zur Seite. Die Digitalisierung hält zunehmend Einzug, vor allem in der Art der Kommunikation. Das bedeutet, dass sich die Fachberatung sowohl den technischen, aber vor allem den pädagogischen Herausforderungen stellen muss, um Kontakte im Feld der KiTa mittels neuer Medien zu gestalten.

Im Fokus standen dabei folgende Fragen:
  • Was bedeutet Digitalisierung für die Arbeit in der Fachberatung?
  • Welche Chancen ergeben sich daraus?
  • Lassen sich Hürden für die Aufgaben der Fachberatung identifizieren?
  • Wie profitiert die Fachberatung von der Digitalisierung?
Als Expertin stand dankenswerterweise Maximiliane Fischer (Koordinierungsstelle; Familiäre Tagesbetreuung Aachen e. V.) sowohl für ein Interview im Vorfeld als auch für den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen am Abend der Veranstaltung zur Verfügung. 
   
  

Einführungsvideo zur 2. KiTa-Lounge

  
      
  
Die dritte KiTa-Lounge fand am 19.10.2021 statt und hat die Themen Antidiskriminierung und Antirassismus behandelt. Hierbei wurde sich einerseits auf kindgerechte antirassistische Materialien fokussiert und anderseits die Ebene von diversen Teams beleuchtet.

Einer der am meisten sichtbaren Aspekte der diskriminierungsfreien pädagogischen Arbeit ist das Vorhandensein von kindgerechten Materialien, um gesellschaftliche Vielfalt darzustellen. Eine weitere wichtige Dimension von Antirassismus im frühkindlichen Bildungsbereich sind diverse (pädagogische) Teams.

Im Fokus standen dabei folgende Fragen:
  • Welche Materialien helfen dabei, über Rassismus und Diskriminierung ins Gespräch zu kommen? Es gibt jede Menge Materialien, aber wie finde ich „das Richtige“? Woran erkenne ich, ob es geeignet ist oder ob dadurch Stereotype und Vorurteile nur verfestigt werden?
  • Wie lassen sich Teams diverser gestalten und was bringt uns das? Welche Herausforderungen bringt das mit sich?
Als Expertinnen standen dankenswerterweise Elke Maushart (Koordinierungs- und Netzwerkkraft Kita-Einstieg; Landkreis Karlsruhe, Ettlingen) und Myriam Zander-Occhini  (Fachkraft Kita-Einstieg; Landkreis Karlsruhe, Ettlingen) sowohl für ein Interview im Vorfeld als auch für den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen am Abend der Veranstaltung zur Verfügung. 
  
  

Einführungsvideo zur 3. KiTa-Lounge

  

Interview mit den Expertinnen in ganzer Länge der 3. KiTa-Lounge

  
     
  
Die vierte KiTa-Lounge fand am 16.11.2021 von 19-21 Uhr statt und hat sich mit dem Thema „Resilienz bei pädagogischen Fachkräften – wie komme ich resilient durch den (Arbeits-)Alltag?“ auseinandergesetzt.

Pädagogische Fachkräfte haben eine Vielzahl an Herausforderungen zu bewältigen. Dazu war das letzte Jahr durch ein hohes Maß an Unsicherheit und sich ständig verändernde Rahmenbedingungen geprägt. So ist gleichzeitig das Thema Resilienz noch mal besonders in den Fokus gerückt – im Sinne psychischer Widerstandskraft, die uns Krisen oder krisenhafte Situationen bewältigen und idealerweise auch noch gestärkt aus ihnen hervorgehen lässt.

Im Fokus stand dabei folgende Frage:
  • Wie können wir unsere eigene Resilienz fördern und im Kontext der Arbeit als pädagogische Fachkraft resilient agieren?
Als Expertinnen standen dankenswerterweise Danielle Schumacher-Zodel (Fachberaterin im Bundesprogramm „Sprach-Kitas"; Landesverband Kath. Kindertagesstätten e. V., Amtzell) und Gabriele Grobusch  (Fachberaterin im Bundesprogramm „Sprach-Kitas"; IN VIA Aachen e. V., Aachen) sowohl für ein Interview im Vorfeld als auch für den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen am Abend der Veranstaltung zur Verfügung. 
  
  

Einführungsvideo zur 4. KiTa-Lounge

  

Interview mit den beiden Expertinnen in ganzer Länge der 4. KiTa-Lounge